EU-Roaming: Neue Konditionen seit 1. Juli 2014

03 Jul EU-Roaming: Neue Konditionen seit 1. Juli 2014

EU-Roaming: Neue Konditionen zum 1. Juli 2014Jeweils zum 1. Juli eines jeden Jahres werden die Konditionen für die Nutzung von Smartphones im EU-Ausland gesenkt. Somit werden Telefonate, Kurzmitteilungen und Surfen in Zukunft wieder ein Stück günstiger. Ziel ist es, bis 2015 die Handy Flat gänzlich europaweit zu schaffen und damit unabhängig vom Aufenthaltsort innerhalb der EU die grenzenlose Nutzung zu gewährleisten. Derzeit sind schon einige Anbieter wie beispielsweise BASE oder die Deutsche Telekom auf diesen Zug aufgesprungen und bieten für verhältnismäßig wenig Geld eine europaweite Flat an. Welche Konditionen sich genau geändert habe, zeigen wir Ihnen übersichtlich in diesem Artikel.

Verbindungskosten für Telefonate, SMS und Daten werden zum 1. Juli 2014 günstiger

Ab sofort dar eine abgehende Gesprächsminute innerhalb der EU nur noch maximal 19 Cent anstatt 24 Cent netto kosten. Inklusive der deutschen Mehrwertsteuer in Höhe von 19 Prozent werden damit für deutsche Verbraucher maximal 22,6 Cent pro Minute fällig. Ebenfalls günstiger wird der Versand von Kurzmitteilungen, denn seit dem 1. Juli 2014 kostet eine SMS aus dem Ausland nur noch maximal 7,1 Cent statt ehemals 9,5 Cent. Die beste Nachricht für Intensivnutzer von Smartphones steht jedoch noch aus, denn am stärksten gesenkt werden die Kosten für das mobile Internet: Ab sofort dürfen pro übertragenem Megabyte (MB) nur noch maximal 23,8 Cent anstatt 53,5 Cent berechnet werden – das entspricht einer Vergünstigung von mehr als 50 Prozent.

Bereits seit 2007 gibt es nahezu jährlich neue EU-Roaming-Verordnungen, die sich sehr günstig für den Verbraucher auswirken. War es vor wenigen Jahren noch gängig, pro Minuten rund 50 Cent zu zahlen, haben sich die Kosten seit 2007 damit mehr als halbiert. Der Begriff „Roaming“ soll jedoch schon bald der Vergangenheit angehören, denn die Europäische Union plant bis 2015 die zusätzlich erhobenen Kosten für Verbindungen im EU-Ausland abzuschaffen und einer Allnet Flat beispielsweise damit internationale Gültigkeit zu verleihen.

EU-Reisepakete bereits bei Anbietern angekommen

Bereits jetzt – ein Jahr vor geplantem Inkrafttreten der neuen EU-Verordnung zum Thema Roaming – gibt es einige Anbieter, die mit attraktiven Tarifoptionen vorstoßen. So bietet beispielsweise die Deutsche Telekom eine Option namens „All inclusive“ an, die es ermöglicht, die Telekom-Flat zum monatlichen Aufpreis von 5 Euro auch im EU-Ausland uneingeschränkt und ohne weitere Kosten zu verwenden. BASE als Teil der E-Plus Gruppe beschreitet einen ähnlichen Weg und bietet die gleiche Leistung zum vergünstigten Preis von nur 3 Euro monatlich. Darüber hinaus bieten auch die Marken des Drillisch Konzern (hellomobil, DeutschlandSIM, simply, phonex etc.) zahlreiche Tarifoptionen und speziell angepasste Tarife für die Nutzung im EU-Ausland an.

In Zukunft wird Telefonieren, Surfen und Simsen für europäische Verbraucher also deutlich günstiger bis sogar kostenfrei. Die gute Nachricht: Sie müssen sich momentan um nichts kümmern, denn die Änderung der Konditionen ist zum 1. Juli 2014 automatisch in Kraft getreten. Dennoch kann es nicht schaden, wenn Sie sich bei Ihrem Anbieter nach den aktuellen Tarifoptionen für die Nutzung Ihrer Leistungen im Ausland erkundigen und gegebenenfalls eine attraktivere Option – wie beispielsweise die oben angesprochenen Reise Flats – abschließen.

Jannik Degner
Hallo, ich bin Jannik und Gründer von allnetflats-in-deutschland.de – bereits seit 2013 berichte ich hier über Allnet Flats, andere Mobilfunktarife, News aus der Welt der Telekommunikation, besondere Schnäppchen und alles, was sonst noch interessant ist.

Ich nutze übrigens ein iPhone 6 zusammen mit dem einem MagentaMobil Tarif der Deutschen Telekom. Aber da ist bald ein Wechsel geplant – bei den günstigen und guten Angeboten, dies es derzeit gibt, lohnt sich das in jedem Fall! 😉

Falls Sie Fragen haben, kontaktieren Sie mich gerne oder hinterlassen Sie einen Kommentar. Ich freue mich darauf!

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar