congstar Allnet Flat – Erfahrungen und Test 2016

15 Mrz congstar Allnet Flat – Erfahrungen und Test 2016

congstar Test Erfahrungen

congstar bietet als Tochterunternehmen der Deutschen Telekom verschiedene Allnet Flat und Smartphone Tarife in D1-Netzqualität an. Dabei gibt es sowohl eine Prepaid- als auch eine Postpaid-Tariflinie: Im Rahmen unseres congstar Test- und Erfahrungsberichts haben wir uns die aus TV und Werbung bekannte congstar Allnet Flat einmal genauer vorgenommen und schildern unsere Erfahrungen mit Bestellung, Versand, Netz- und Gesprächsqualität sowie mobilen Internet, Kundenservice und Kündigung. 

congstar Allnet Flat im Test 2016

Bestellung der congstar Allnet Flat

Wir haben uns bei unserem congstar Test für die congstar Allnet Flat ohne Vertragslaufzeit entschieden. Dieser Tarif enthält eine Telefonie Flat in alle deutschen Netze sowie eine vollwertige Internet Flat ohne Datenautomatik mit 500 MB Datenvolumen. Dabei stehen bis zu 14 MBit/s an Übertragungsgeschwindigkeit zur Verfügung. Die Grundgebühr liegt bei 20 Euro im Monat – bei Wahl der flexiblen Variante ohne Laufzeit fällt eine einmalige Anschlussgebühr von 30,00 Euro – wenn Sie sich für einen congstar Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit entscheiden, dann wird diese Anschlussgebühr nicht erhoben. Bei Mitnahme Ihrer bisherige Rufnummer zu congstar erhalten Sie einen Bonus von 25,00 Euro. Bereitgestellt wird selbstverständlich im D1-Netz der Deutschen Telekom.

Nun aber zum eigentlichen Bestellvorgang: Wir haben die congstar Allnet Flat online bestellt und waren etwas verwirrt über den relativ kompliziert gestalteten Bestellprozess. Die gängigen Informationen wie persönliche Daten, Bankverbindung und Geburtsdatum werden natürlich auch bei congstar benötigt, allerdings wird zusätzlich noch nach abweichender Lieferanschrift gefragt, was insbesondere bei abweichendem Rechnungsempfänger und dem durchgeführten Post-Ident-Verfahren zu Problemen führen kann. Wenn Sie allerdings nur eine Anschrift angeben, dann sollte es diesbezüglich keine Probleme geben. Aufpassen sollten Sie außerdem bei der Wahl der richtigen SIM-Karte, denn hier müssen Sie wissen, welches Format in Ihr Smartphone passt. Weiter geht es mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Vergabe Ihres Passworts für den Online-Kundenservice und schließlich ist die Bestellung dann auch erledigt.

Innerhalb von wenigen Stunden wird uns der Eingang unserer Bestellung per E-Mail bestätigt und wir erhalten bereits PIN und PUK, die online im Kundencenter abgerufen werden können. Für die ganz Ungeduldigen gibt es außerdem einen DHL Tracking-Link zur Nachverfolgung der SIM-Karte, die über Post-Ident zugestellt wird. Dabei müssen Sie sich mittels Ihres Personalausweises beim DHL-Boten legimitieren. Achten Sie also penibel darauf, dass die eingegebenen Daten exakt mit den Angaben auf Ihrem Ausweis übereinstimmen – sonst kann es zu Problemen führen. Unsere congstar SIM-Karte war dann übrigens zwei Tage später bei uns. Bislang macht der Bestellprozess der congstar Allnet Flat in unserem Test also eine ganz gute Figur, auch wenn die einzelnen Schritte und die gesamte Darstellung der Website etwas unruhig und zum Teil verwirrend wirken.

Gesprächsqualität und Netzabdeckung bei congstar im Test

Bereits bei unseren ersten Test-Verbindungen mit der congstar Allnet Flat zeigte sich die hohe Qualität des D1-Netzes in Deutschland. Der Empfang in Innenräumen als auch Outdoor (getestet im städtischen Gebiet) ist sehr gut und liegt konstant bei mindestens 75 Prozent. Das zeigt sich auch bei Gesprächen sowohl in das deutsche Festnetz als auch in die deutschen Handynetze. Die Rufaufbauzeiten lagen im Mittel bei 4,5 Sekunden, wobei Verbindungen in das Festnetz schneller aufgebaut wurden als jene ins Mobilfunknetz – das liegt aber auch in der Natur der Sache begründet und ist nicht weiter ungewöhnlich. Auch bei der Gesprächsqualität konnten wir nichts negatives feststellen: Sowohl ins Festnetz als auch ins Handynetz konnten wir unsere Gesprächspartner stets gut verstehen und auch wir waren klar und deutlich zu verstehen.

Im ländlichen, dünn besiedelten und erfahrungsgemäß schlechter versorgten Gebieten (getestet im Norden Deutschlands, konkret Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern) überzeugte congstar ebenfalls durch gute Gesprächsqualität und Netzabdeckung, auch wenn die 75 Prozent Empfang hier nicht konstant erreicht wurden. Einzig bei Autofahrten oder im Zug zeigte das D1-Netz geringfügige Schwächen, denn hier war temporär kein Netz erreichbar.

Das mobile Internet bei congstar

Beim mobilen Internet verspricht congstar – abhängig vom gewählten Tarif – zwischen 14 MBit/s und 42 MBit/s Übertragungsgeschwindigkeit. Leider gibt es bei congstar kein LTE wie beim Mutterkonzern Telekom, aber viel wichtiger ist eine möglichst flächendeckende Versorgung mit mobilen Internet, um auch in ländlichen Regionen zuverlässig surfen zu können.

Bei unserem congstar Test haben wir uns für die Allnet Flat mit maximal 14 MBit/s entschieden und diese Geschwindigkeit erreichten wir bei erster Inbetriebnahme der SIM-Karte annäherend mit einem Wert von 12,9 MBit/s (gemessen mit der App SpeedSpot). Im städtischen Bereich setzte sich dieser Trend fort und wir waren nahezu immer mit der zugesicherten Geschwindigkeit unterwegs. In gut isolierten Innenräumen war die Geschwindigkeit jedoch geringer.

Auch in ländlichen Gebieten war nahezu immer eine mobile Internet Verbindung vorhanden, wenn auch mit zum Teil deutlich geringeren Bandbreiten. Außerhalb von Großstädten erreichten wir im Mittel Geschwindigkeiten zwischen 7 und 9 MBit/s, was zum Surfen absolut ausreichend war. Unsere Beobachtung hinsichtlich Auto- und Zugfahrten machten wir auch beim mobilen Internet, denn wenn gar kein Mobilfunknetz verfügbar ist, kann auch nicht gesurft werden. Weiterhin gab es gerade im Zug vereinzelte Bereiche, in denen das Mobilfunknetz zwar zur Verfügung stand und wir prinzipiell auch Edge nutzen könnte, allerdings war kein Seitenaufbau zu erreichen. Dies trifft in unserem congstar Test- und Erfahrungsbericht aber nur auf einen sehr eng umrissenen regionalen Bereich zu.

Unsere Erfahrungen mit dem congstar Kundenservice

Neben der Netzqualität und dem mobilen Internet darf in unserem congstar Test natürlich auch der Kundenservice nicht fehlen. Dabei haben Sie zwei Möglichkeiten der Kontaktaufnahme: Wahlweise über das congstar Online-Kundenportal, das Ihnen außerdem zahlreiche Optionen der Vertragsverwaltung gibt oder telefonisch über die congstar Hotline unter der Rufnummer 01806-32 44 44. Wir haben sowohl das Online-Portal als auch die Hotline getestet.

Das Kundenportal namens „meincongstar“ überzeugt durch eine einfache, gut strukturierte Oberfläche, die es Ihnen ermöglicht, Ihre congstar Verträge zu verwalten. Dazu zählt beispielsweise die Zubuchung oder Kündigung von Tarifoptionen, die Änderung Ihrer persönlichen Daten, Abruf von Rechnungen, Anzeige von PIN und PUK oder der Tarifwechsel innerhalb der congstar Tariflinien. Alleine durch dieses Tool sparen Sie sich bei vielen Aufgaben den Anruf bei der congstar Hotline.

Falls Sie doch lieber den direkten Kontakt zu einem Mitarbeiter wünschen, steht Ihnen die congstar Service-Hotline Montags bis Samstags von 8.00 bis 22.00 Uhr unter der Rufnummer 01806-32 44 44 zur Verfügung. In unserem congstar Test konnten wir recht positive Erfahrungen mit der Kundenhotline sammeln. Unsere Anfrage nach Einrichtung einer Drittanbietersperre wurde schnell und zielführend bearbeitet. Die Wartezeit bei der telefonischen Anfrage lag bei etwa 4 Minuten – die Mitarbeiterin am Telefon war sehr freundlich und hat nicht versucht uns etwas zu verkaufen wie es bei einigen anderen Mobilfunkunternehmen die Regel ist.

Die Kündigung bei congstar

Da wir uns im Rahmen unseres congstar Tests für die flexible congstar Allnet Flat ohne Vertragslaufzeit entschieden haben, war die Kündigung kein großes Problem. Mit unserer Vorlage zur Kündigung konnten wir das benötigte Schreiben schnell aufsetzen und zur Post bringen. Bereits zwei Tage später wurde uns der Eingang der Kündigung seitens congstar per E-Mail bestätigt und schließlich in einer separaten Mail auch der genaue Kündigungstermin genannt. Der Zugriff auf das Online-Kundenportal ist auch nach der Kündigung noch weitere 80 Tage möglich – damit können Sie beispielsweise im Nachhinein Rechnungen abrufen.

Nach Kündigungstermin ist die congstar SIM-Karte und die Allnet Flat nicht mehr nutzbar. Rund zwei Wochen nach Eingan der Kündigungsbestätigung erhielten wir unsere letzte Rechnung – danach waren alle offenen Beträge bei congstar beglichen und unsere congstar Allnet Flat ordnungsgemäß gekündigt.

Fazit und Testergebnis zur congstar Allnet Flat

congstar bietet als Tochterunternehmen der Deutschen Telekom verschiedene Allnet Flat und Smartphone Tarife in D1-Netzqualität an. Dabei gibt es sowohl eine Prepaid- als auch eine Postpaid-Tariflinie: Im Rahmen unseres congstar Test- und Erfahrungsberichts haben wir uns die aus TV und Werbung bekannte congstar Allnet Flat einmal genauer vorgenommen und schildern unsere Erfahrungen mit Bestellung, Versand, Netz- und Gesprächsqualität sowie mobilen Internet, Kundenservice und Kündigung.  congstar Allnet Flat im Test 2016 Bestellung der congstar Allnet Flat Wir haben uns bei unserem congstar Test für die congstar Allnet Flat ohne Vertragslaufzeit entschieden. Dieser Tarif enthält eine Telefonie Flat in alle deutschen Netze sowie eine vollwertige Internet Flat ohne Datenautomatik mit 500 MB Datenvolumen. Dabei stehen bis zu 14 MBit/s an Übertragungsgeschwindigkeit zur Verfügung. Die Grundgebühr liegt bei 20 Euro im Monat - bei Wahl der flexiblen Variante ohne Laufzeit fällt eine einmalige Anschlussgebühr von 30,00 Euro - wenn Sie sich für einen congstar Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit entscheiden, dann wird diese Anschlussgebühr nicht erhoben. Bei Mitnahme Ihrer bisherige Rufnummer zu congstar erhalten Sie einen Bonus von 25,00 Euro. Bereitgestellt wird selbstverständlich im D1-Netz der Deutschen Telekom. Nun aber zum eigentlichen Bestellvorgang: Wir haben die congstar Allnet Flat online bestellt und waren etwas verwirrt über den relativ kompliziert gestalteten Bestellprozess. Die gängigen Informationen wie persönliche Daten, Bankverbindung und Geburtsdatum werden natürlich auch bei congstar benötigt, allerdings wird zusätzlich noch nach abweichender Lieferanschrift gefragt, was insbesondere bei abweichendem Rechnungsempfänger und dem durchgeführten Post-Ident-Verfahren zu Problemen führen kann. Wenn Sie allerdings nur eine Anschrift angeben, dann sollte es diesbezüglich keine Probleme geben. Aufpassen sollten Sie außerdem bei der Wahl der richtigen SIM-Karte, denn hier müssen Sie wissen, welches Format in Ihr Smartphone passt. Weiter geht es mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Vergabe Ihres Passworts für den Online-Kundenservice und schließlich ist die Bestellung dann auch erledigt. Innerhalb von wenigen Stunden wird uns der Eingang unserer Bestellung per E-Mail bestätigt und wir erhalten bereits PIN und PUK, die online im Kundencenter abgerufen werden können. Für die ganz Ungeduldigen gibt es außerdem einen DHL Tracking-Link zur Nachverfolgung der SIM-Karte, die über Post-Ident zugestellt wird. Dabei müssen Sie sich mittels Ihres Personalausweises beim DHL-Boten legimitieren. Achten Sie also penibel darauf, dass die eingegebenen Daten exakt mit den Angaben auf Ihrem Ausweis übereinstimmen - sonst kann es zu Problemen führen. Unsere congstar SIM-Karte war dann übrigens zwei Tage später bei uns. Bislang macht der Bestellprozess der congstar Allnet Flat in unserem Test also eine ganz gute Figur, auch wenn die einzelnen Schritte und die gesamte Darstellung der Website etwas unruhig und zum Teil verwirrend wirken. Gesprächsqualität und Netzabdeckung bei congstar im Test Bereits bei unseren ersten Test-Verbindungen mit der congstar Allnet Flat zeigte sich die hohe Qualität des D1-Netzes in Deutschland. Der Empfang in Innenräumen als auch Outdoor (getestet im städtischen Gebiet) ist sehr gut und liegt konstant bei mindestens 75 Prozent. Das zeigt sich auch bei Gesprächen sowohl in das deutsche Festnetz als auch in die deutschen Handynetze. Die Rufaufbauzeiten lagen im Mittel bei 4,5 Sekunden, wobei Verbindungen…

Unsere Bewertung zu congstar

Bestellung & Versand - 85%
Gesprächsqualität - 95%
Netzabdeckung - 90%
Mobiles Internet - 85%
Kundenservice - 85%
Preis-Leistungs-Verhältnis - 75%

86%

congstar bietet mit seinen Allnet Flatrate Tarifen im D1-Netz eine gute Alternative für alle Smartphone-Nutzer, die bereit sind, für beste Netzqualität etwas mehr Geld auszugeben. Hinsichtlich Gesprächsqualität, Netzabdeckung und mobilem Internet konnte die congstar Allnet Flat wie auch die congstar Allnet Flat Plus in unserem Test überzeugen. Auch der Kundenservice war zufriedenstellend. Leider gibt es kein LTE und keine Tarifoptionen im Ausland. Positiv jedoch: Die congstar Allnet Flat gibt es ohne Aufpreis bei der monatlichen Grundgebühr auch ohne Vertragslaufzeit - das ist derzeit einzigartig im D1-Netz.

User Rating: 4.5 ( 1 votes)
86

» Hier gibt es mehr Informationen zur congstar Allnet Flat

Jannik Degner
Hallo, ich bin Jannik und Gründer von allnetflats-in-deutschland.de – bereits seit 2013 berichte ich hier über Allnet Flats, andere Mobilfunktarife, News aus der Welt der Telekommunikation, besondere Schnäppchen und alles, was sonst noch interessant ist.

Ich nutze übrigens ein iPhone 6 zusammen mit dem einem MagentaMobil Tarif der Deutschen Telekom. Aber da ist bald ein Wechsel geplant – bei den günstigen und guten Angeboten, dies es derzeit gibt, lohnt sich das in jedem Fall! 😉

Falls Sie Fragen haben, kontaktieren Sie mich gerne oder hinterlassen Sie einen Kommentar. Ich freue mich darauf!

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

d
c